Fachprüfungs- und Studienordnung

Aus InfoTUM
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steckbrief

  • Abkürzung FPSO
  • engl. Übersetzung Specific Adacemic and Examination Regulations

Die Fachprüfungs- und Studienordnung regelt für jeden einzelnen Studiengang die spezifischen Vorschriften. Eine FPSO hat in der Regel folgende Struktur:

I. Allgemeine Bestimmungen

  • §34 Geltungsbereich, akademischer Grad, verwandte Studiengänge
  • §35 Studienbeginn, Regelstudienzeit, ECTS, Ziele des Studiums
  • §36 Qualifikationsvoraussetzungen
  • §37 Modularisierung, Lehrveranstaltungen, Unterrichtssprache
  • §37a Berufspraktikum, Exkursionstage
  • §37b Auslandsstudium
  • §38 Prüfungsfristen, Studienfortschrittskontrolle, Fristversäumnis
  • §39 Prüfungsausschuss
  • §40 Anrechnung von Studienzeiten, Studienleistungen und Prüfungsleistungen
  • §41 Studienbegleitendes Prüfungsverfahren
  • §41a Multiple-Choice-Verfahren
  • §42 Studienleistungen
  • §43 Anmeldung und Zulassung zu Prüfungen
  • §44 Wiederholung, Nichtbestehen von Prüfungen

II. Bachelor/Master-Prüfung

  • §45 Umfang der Bachelor/Master-Prüfung
  • §46 Bachelor/Master’s Thesis
  • §46 a Bachelor-/Masterkolloquium
  • §47 Bestehen und Bewertung der Bachelor/Master-Prüfung
  • §48 Zeugnis, Urkunde, Diploma Supplement

Mustersatzung

Für die Erstellung einer Fachprüfungs- und Prüfungsordnung gibt es Mustersatzungen (Mustersatzungen) sowie das Eckpunktepapier. Weitere Dokumente finden sich auf lehren.tum.de.